Seite wählen
Für Ihr Land ist momentan keine eigene Hotline geplant
© Udo de Rath.

Eine Einfache Übung zum Aufbau einer ersten Resilienz.

Was bringt’s?

  • Ein erstes Kennenlernen des inneren Kraftfeldes des Widerstandes gegen den Gruppen-Zwang

  • Einen ersten Schritt zur Individualisierung

  • Den ersten Ausbruch aus dem Herdentrieb

  • Ein erstes Ausscheren aus der fundamentalistischen Gefolgschaft

  • Ein erstes Übersteigen ethnozentrischer Konformität

  • Ein erstes sinnliches Begreifen der inneren Prozesse des Weiter-Wachsens und Erwachens zum wahren Selbstbewusstsein

  • Ein erstes Aufleuchten des Herzens der Selbstermächtigung

  • Einen ersten Geistesblitz des Verstehens, dass ausnahmslos alle Erfolge auf der Überwindung und des Aushaltens von Angst basieren


Die Übung: Du legst dich an einem Samstagmittag in einer großen Ladenpassage mit dem Rücken flach auf den Boden, schließt die Augen, verschränkst die Arme über der Brust und bleibst für eine Minute genau so liegen. 

Ein Freund oder eine Freundin schaut dir aus der Ferne zu, schaut für dich auf die Uhr und sagt dir nach genau einer Minute, dass du wieder aufstehen kannst, oder du benutzt den Wecker deines Handys.

Zu beachten: Beachte dein inneres Zittern und pumpe dich voll mit Atemenergie. Lass den Atem ganz raus und ziehe den Atem bis zum geht nicht mehr in dich rein. 

Auf der gesamten östlichen Halbkugel dieses Planeten wird davon berichtet, dass mit der Atmung das „Prana“ (die feinste Lebensenergie) transportiert wird. Im ostasiatischen Sprachraum nennt man diese Kraft auch „Chi“ und im arabischen Kulturkreis „Hayawia“.

Was bedeutet das?

Das bedeutet, die Lebensenergie, die über die Atmung zu uns kommt, ist so extrem wichtig, dass wir nicht mal 10 Minuten ohne Atemenergie existieren können. Wir können 30 bis 40 Tage ohne Energiezufuhr durch essen auskommen. Nur 3 bis 4 Tage ohne trinken, bevor wir verdursten. Aber schon nach 3 bis 4 Minuten ohne Atem beginnt ein extrem schneller Sterbensprozess. 

Damit verknüpft ist die meditative Atemachtsamkeit, mittels derer wir am schnellsten das Geheimnis des Lebens und des Todes entdecken. Im Tantra ist die Rede davon, dass diese Geheimnisse schon nach wenigen Tagen der achtsamen Praxis entdeckt werden können.

Im anderen Falle müssen wir rund 80 Jahre darauf warten und versäumen es, die gewonnene Erkenntnis im aktuellen Leben anzuwenden.

Mir ist jedoch diese Erkenntnis seit dem Alter von 27 Jahren extrem von Nutzen und ich teile diesen Nutzen mit jedem meiner Mitmenschen und allen Lebewesen dieses Bio-Psycho-Sozio-Kulturell-Ökologisch-Ökonomischen Lebenszeitraumes, den wir Universum nennen, bis hinein in die Tiefe der subatomaren Wellenquanten.

Udo Freiherr de Rath, Groß-Gerau, 26.10.2017

 

Zuhörer

Udo

Beruf: Therapeut

Beschreibung

Udo de Rath, geboren 1955 in Krefeld / Nordrhein-Westfalen, ist seit 1975 ein Deutscher Blues-, Pop- & Rockmusiker. Er hat an der „Europäischen Akademie für bio-psychosoziale Gesundheit und Kreativitätsförderung“ seine Weiterbildung in Integrativer Musiktherapie gemeistert. Sein Fachbuch „Rhythmik-Therapie“ wurde von Prof. Dr. Gerald Hüther und Prof. Dr. mult. Hilarion G. Petzold 2015 sehr begrüßt.

Status:

Abwesend (nicht verfügbar)

Gabriele

Beruf: Personalrätin

Beschreibung

Tätig in einer großen Verwaltung (Ausbildung u. a. als Kauffrau für Bürokommunikation, Dipl. Kosmetikerin und Masseurin, Lebensberatung und psychosomatisches Coaching). Lebenserfahrung, was hat mich geprägt: Seit 2012 Personalrätin (Vertrauensperson für Kolleg*innen, Hilfe zur Neuorientierung, BEM-Verfahren u. a.) Durch persönliche Schicksalsschläge (20 Jahre alleinerziehend, mehrere suchtkranke in der Familie, Tod eines Kindes) habe ich selbst erlebt, wie wichtig es ist jemanden zum Reden zu haben. Freunde bezeichnen mich als „Stehauf-Frauchen“, weil aufzugeben für mich keine Option ist. Die Arbeit mit Menschen liegt mir sehr am Herzen, deswegen habe ich mich mit auribus verbunden. 

Status:

Abwesend (nicht verfügbar)

Frank

Beruf: Unternehmer, Gründer von auribus

Beschreibung

Unser Ziel ist es, für möglichst viele Leute für alle Situationen im Leben ein guter Zuhörer und Gesprächspartner zu sein.

Status:

Abwesend (nicht verfügbar)

Mehr zum Thema

Fragen zum Thema

Kann ich mir alles von der Seele reden?

Ganz gleich ob Probleme in der Partnerschaft, bei der Erziehung, Trennung, Trauer, Geldsorgen, Existenzangst, Verlustangst, Beziehungsprobleme, Lebenskrise, Krankheit, du darfst dir alles frei von der Seele reden, deine Geschichte erzählen. Wir hören zu.

Zur FAQ

Kann ich mir den Zuhörer aussuchen?

Du kannst dir den Zuhörer aussuchen. Du entscheidest mit wem Du sprechen möchtest.

Zur FAQ