Seite wählen
Für Ihr Land ist momentan keine eigene Hotline geplant
Eine Übersicht von U. Freiherr de Rath.

pastedGraphic.png

Als ich auf die Welt kam, war mein moralisches Niveau erstens gänzlich unbewusst und zweitens gänzlich egozentrisch. Alle meine Sinnesfähigkeiten waren einzig und allein darauf programmiert, nur meine Bedürfnisse nach Essen, Trinken, Schutz, Wärme und Pflege zu befriedigen. Sollte ich für meinen rudimentären Geschmack in einem der Bereiche zu kurz kommen, ging sofort ein riesiges Geschrei los. Empathie mit anderen Säuglingen existierte für mich nicht. Ich selbst war es wert, dass ich gut behandelt wurde. Und das hielt viele Jahre an. Erst ab dem zarten Alter von 6 Jahren, mit Grundschuleintritt, wurde mir eine Ethnozentrische Moral eingetrichtert. Meine Leute, Familie, Freunde, Dorfgemeinschaft, Landesgenossen, Deutsche, Glaubensgemeinschaft waren es wert, dass es ihnen gut geht. Ausländer, Nicht-Christen, Vertreter anderer Rassen, waren völlig ausgeschlossen am Wohlsein auf der ethnozentrischen Ebene der Moral. Auf sie durfte man herab-sehen, -treten, -verleumden, -schimpfen und an Sie durfte jede/r Volksgenosse und -Genössin eigene Schuld herabreichen. An ihnen werden und wurden die ekelhaftesten Greueltaten begangen. Viele Menschen leben noch Heute und im hohen Alter auf dieser niedrigen Ebene der Moral, die ich jedoch ab dem 27. Lebensjahr auf die nächste Ebene überschritt. Dies nennen wir die weltzentrische Ebene der Moral, auf der alle Menschen gleichermaßen es wert sind, dass es ihnen gut geht. Sollte es uns jemals gelingen, dass es auf diesem Planeten keine Habenichtse mehr gibt, wäre der Frieden schon lebendig. Solange unsere Eltern und Großeltern in Mülltonnen nach Leergut suchen und junge Milliarden- und Millionenerben sich mit Champagner vollspritzen, ist die Realität vieler Kriege und größerem Schlachten nicht zu beenden. Mit der spirituellen Reife beginnend konnte ich dann noch die Ebene der kosmozentrischen Moral betreten, die besagt, dass alle fühlenden Wesen in allen möglichen Welten am Wohlsein teilhaben können. Auch wenn dies eher hypothetisch klingt, aber fühlende Wesen müssen nicht zwingend menschlich sein. Wenn Sie Kinder von Eltern und Eltern von Kindern sind, spielt es keine Rolle in welcher Galaxie sie sich tummeln, oder ob wir sie je zu Gesicht bekommen werden.

Dies ist die bewusste mit-schöpferische innere Haltung der höchsten Reife und Weisheit die ich kenne.

August 2022

Zuhörer

Udo

Beruf: Therapeut

Beschreibung

Udo de Rath, geboren 1955 in Krefeld / Nordrhein-Westfalen, ist seit 1975 ein Deutscher Blues-, Pop- & Rockmusiker. Er hat an der „Europäischen Akademie für bio-psychosoziale Gesundheit und Kreativitätsförderung“ seine Weiterbildung in Integrativer Musiktherapie gemeistert. Sein Fachbuch „Rhythmik-Therapie“ wurde von Prof. Dr. Gerald Hüther und Prof. Dr. mult. Hilarion G. Petzold 2015 sehr begrüßt.

Status:

Abwesend (nicht verfügbar)

Gabriele

Beruf: Personalrätin

Beschreibung

Tätig in einer großen Verwaltung (Ausbildung u. a. als Kauffrau für Bürokommunikation, Dipl. Kosmetikerin und Masseurin, Lebensberatung und psychosomatisches Coaching). Lebenserfahrung, was hat mich geprägt: Seit 2012 Personalrätin (Vertrauensperson für Kolleg*innen, Hilfe zur Neuorientierung, BEM-Verfahren u. a.) Durch persönliche Schicksalsschläge (20 Jahre alleinerziehend, mehrere suchtkranke in der Familie, Tod eines Kindes) habe ich selbst erlebt, wie wichtig es ist jemanden zum Reden zu haben. Freunde bezeichnen mich als „Stehauf-Frauchen“, weil aufzugeben für mich keine Option ist. Die Arbeit mit Menschen liegt mir sehr am Herzen, deswegen habe ich mich mit auribus verbunden. 

Status:

Abwesend (nicht verfügbar)

Frank

Beruf: Unternehmer, Gründer von auribus

Beschreibung

Unser Ziel ist es, für möglichst viele Leute für alle Situationen im Leben ein guter Zuhörer und Gesprächspartner zu sein.

Status:

Abwesend (nicht verfügbar)

Mehr zum Thema

Fragen zum Thema

Kann ich mir alles von der Seele reden?

Ganz gleich ob Probleme in der Partnerschaft, bei der Erziehung, Trennung, Trauer, Geldsorgen, Existenzangst, Verlustangst, Beziehungsprobleme, Lebenskrise, Krankheit, du darfst dir alles frei von der Seele reden, deine Geschichte erzählen. Wir hören zu.

Zur FAQ