Seite wählen
Für Ihr Land ist momentan keine eigene Hotline geplant
Ein Essay von Udo Freiherr de Rath.

pastedGraphic.png

Unsere Lebensreise beginnt mit der Geburt und dabei entwickelt sich als erstes unser Nabelzentrum. Die Entwicklung unseres Nabelzentrums beginnt genau genommen schon 9 Monate früher, weil über die Nabelschnur alle Lebensenergie von der Mutter zu mir gelangt. Von der Mutter direkt zu dir, von Nabel zu Nabel. Wenn die Nabelschnur durchschnitten wird, verwandelt sich das Nabelzentrum zum Atemzentrum. Jedes Neugeborene atmet total aus dem Bauch heraus. Nichts anderes hebt und senkt sich zu dieser Zeit. Die menschliche Lebensenergie wird dann ab dem ersten Atemzug aus der selbstständigen Bewegung des Atmens gewonnen. Das erste Zentrum unserer Entwicklungsreise ist also das Atemzentrum im Bauch, das Energiezentrum unserer Ursprünglichkeit. Auf dieser Ebene der Holarchie, die sich durch die Holone „Atom, Molekül, Zelle, Organ und Organismus“ schon entwickelt hat, betritt unser physiologisches Bewusstsein die Bühne des Lebens. Es emergiert. Unser Bauchzentrum ist der Geburtsort unseres physiologischen Bewusstseins. Das erste Holon des Bewusstseins. 

Die Lebensenergie versorgt als erstes alle unwillkürlichen Körperfunktionen, wie z.B. Atmung, Herzschlag und die Sinnesfunktionen. Und über die frühen Sinneswahrnehmungen aus der Umwelt, entwickeln sich die ersten sogenannten „Bauchgefühle“ wie zum Beispiel Angst, Freude, Trauer, oder Zorn. Alles das, womit ich mir vor Angst in die Hose mache, oder die Schmetterlinge im Bauch (Freude), oder ich bekomme vor lauter Trauer nichts vom Essen herunter, oder ich habe solch eine Wut im Bauch. Hier sprechen wir von unseren Emotionen, die sich durch äußere Wahrnehmungen bilden. Diese Einflüsse verändern die natürliche Funktion des Atemzentrums, den natürlichen Atemrhythmus, der sich wenige Stunden und Tage nach der Geburt einstellt.

 

Als zweites entwickelt sich in aufsteigender Richtung das Herzzentrum, das Liebeszentrum, auch durch die Sinneseindrücke aus der Außenwelt, also durch die Zuwendungen von Eltern, Verwandten und deren Freundeskreise in der nahen Umgebung. Dieses Zentrum transzendiert das Bauchzentrum und integriert es. Im günstigsten Fall emergiert hier das zweite Holon des Bewusstseins, unser biologisches Bewusstsein durch die Synergie der beiden Zentren, die mehr sind als die Einzelteile in Summe. Gelingt die Transzendenz nicht ganz, bleibt das Bewusstsein auf das voraus emergierte Physiologische Bewusstsein (Bauch-Zentrum) fixiert und es entsteht eine gewisse Sucht, alles auf die Physiologie zu reduzieren. Geht andererseits bei der Integration etwas schief, wird also die vorherige Stufe nicht wirklich integriert und gar dissoziiert, entwickeln sich krankhafte Immunreaktionen gegen die abgewiesenen Anteile. Es entwickelt sich eine biologische Verklärung, die rosa-rote Brille des Herz-Zentrums.

Als nächstes dann entwickelt sich das dritte Holon des Bewusstseins, das Kopfzentrum, unser psychologisches Bewusstsein, im Aufstieg der nicht selbst entschiedenen menschlichen Bewusstseins-Entwicklung, denn gesteuert ist auch das von den Umweltbewohnern. Auch hier wieder entwickelt sich ein höheres Holon, dass die beiden anderen Zentren Herz und Bauch transzendiert und integriert. Gleichfalls mit den Möglichkeiten einer Fixierung und der Sucht, alles Bewusstsein auf die Physiologie oder Biologie oder eine Mischung aus beiden zu reduzieren, sowie einer „Allergie“ in Richtung Herz und Bauch, bei der der Kopf zum Diktator und der alleinigen Relevanz entwickelt wird. Und bisher ist die ganze Menschheit mit ihrer Entwicklung auf dieser Höhe, gemäß meiner Erfahrung jedoch der Hälfte der Strecke, stehen geblieben. Hauptsache Köpfchen, predigt die männliche Hälfte von uns und die weibliche Hälfte von uns machte das Herz zur Steuerzentrale. Und immer geht es drüber und drunter, sauber aneinander vorbei… 

Nur wenige Menschen haben bisher die andere Hälfte, die bewusst selbstentschiedene Lebensreise im Inneren angetreten, um diese Schräglage der Männlich-Weiblichkeit in Balance und Harmonie zu bringen. Menschen wie Osho, Gurdjieff, Bodhidarma, Mansur, Buddha, Krishna, Laotse und sehr, sehr viele mehr. 

Die andere Hälfte der Lebensreise ist der bewusste innere Abstieg vom Kopf durch das Herz bis hinab zu den Wurzeln des Lebensenergiezentrums im Nabel, der mit ebensolchem Erstaunen wie der Aufstieg im Außen verbunden ist, aber die unbefriedigenden Erlebnisse im Außen durch glückseliges Erleben im Inneren komplementiert. Da der Kopf durch unsere äußere Reizüberflutung am Abgrund vor einem Kurzschluss operiert und die männlichen Machthaber so viel nukleare Vernichtungskraft bereitgestellt haben, um UNS und ALLE anderen Spezies auf diesem Planeten vielfach zu vernichten - obwohl einfach schon ausreicht - muss jeder "Adam" sich schnellstens der Höchstgefahr der vielfältigsten geistigen Spaltungen im Kopf bewusstwerden, indem er sich innerlich in das stille Auge des Wirbelsturms aus Gedanken positioniert. Durch dieses stille Auge des neuronalen Zyklons ist jedes einzelne menschliche Individuum dazu fähig, in das innerste Herzkämmerlein hinabzusteigen. Dort einzutreten, wo die stets gebende Liebe darauf wartet, dass du ihr Leben für dein eigenes Innerstes einhauchst und sie sich endlich im Denken, Reden und Handeln an der Wirklichkeits-Gestaltung des ganzen Lebens beteiligen kann. Und wenn dieser Schritt erledigt ist, kannst du den vorletzten Schritt auf der Vollendung des Lebensweges tun: Den bewusst selbstentschiedenen Abstieg in das innerste Zentrum der Lebensenergie, das alle darüber liegenden Zentren (Herz & Verstand) mit Lebenskraft ausstattet. Erst hier wird die Dualität von Geburt und Sterben - Leben und Tod - vollkommen überwunden. In die Stille zwischen dem Ausatmen und wieder Einatmen eingehend, wächst du über alle zeitlichen Rhythmen hinaus in das Reich deiner Herkunft und Heimkunft. In das Reich deiner Ungeborenheit und Unsterblichkeit. Nur eine Sekunde sich wiedererlebend an dieses Reich zu erinnern, reicht aus, um echten Frieden, echte Freiheit und echte Freude auf ewig in dir und somit auch in der Menschheit zu erschaffen. 

Ausgelöst durch diesen bewussten und selbst entschiedenen Prozess, emergiert unser kosmologisches Bewusstsein, das nach den gleichen holistischen Fakten der Transzendenz und Integration hervortritt. 

Was dann geschieht, kann ich dir nicht sagen, denn dieses unendliche Abenteuer gestaltest du selbst und ohne fremden Einfluss. 

26.01.2022 Udo de Rath

Zuhörer

Udo

Beruf: Therapeut

Beschreibung

Udo de Rath, geboren 1955 in Krefeld / Nordrhein-Westfalen, ist seit 1975 ein Deutscher Blues-, Pop- & Rockmusiker. Er hat an der „Europäischen Akademie für bio-psychosoziale Gesundheit und Kreativitätsförderung“ seine Weiterbildung in Integrativer Musiktherapie gemeistert. Sein Fachbuch „Rhythmik-Therapie“ wurde von Prof. Dr. Gerald Hüther und Prof. Dr. mult. Hilarion G. Petzold 2015 sehr begrüßt.

Status:

Abwesend (nicht verfügbar)

Gabriele

Beruf: Personalrätin

Beschreibung

Tätig in einer großen Verwaltung (Ausbildung u. a. als Kauffrau für Bürokommunikation, Dipl. Kosmetikerin und Masseurin, Lebensberatung und psychosomatisches Coaching). Lebenserfahrung, was hat mich geprägt: Seit 2012 Personalrätin (Vertrauensperson für Kolleg*innen, Hilfe zur Neuorientierung, BEM-Verfahren u. a.) Durch persönliche Schicksalsschläge (20 Jahre alleinerziehend, mehrere suchtkranke in der Familie, Tod eines Kindes) habe ich selbst erlebt, wie wichtig es ist jemanden zum Reden zu haben. Freunde bezeichnen mich als „Stehauf-Frauchen“, weil aufzugeben für mich keine Option ist. Die Arbeit mit Menschen liegt mir sehr am Herzen, deswegen habe ich mich mit auribus verbunden. 

Status:

Abwesend (nicht verfügbar)

Frank

Beruf: Unternehmer, Gründer von auribus

Beschreibung

Unser Ziel ist es, für möglichst viele Leute für alle Situationen im Leben ein guter Zuhörer und Gesprächspartner zu sein.

Status:

Abwesend (nicht verfügbar)

Mehr zum Thema

Fragen zum Thema

Kann ich mir alles von der Seele reden?

Ganz gleich ob Probleme in der Partnerschaft, bei der Erziehung, Trennung, Trauer, Geldsorgen, Existenzangst, Verlustangst, Beziehungsprobleme, Lebenskrise, Krankheit, du darfst dir alles frei von der Seele reden, deine Geschichte erzählen. Wir hören zu.

Zur FAQ